PerspektivForum Behinderung

Wir verbinden Glaube und Behinderung. Der Arbeitskreis für Menschen mit und ohne Behinderung in der Deutschen Evangelischen Allianz .

Nationale Links

Deutsche Christliche Angebote
Allgemeine Deutsche Angebote für Menschen mit und ohne Behinderung
Europäische Angebote
Weltweite Angebote

Christliche Angebote

Die Deutsche Evangelische Allianz (DEA) ist der Träger vom Arbeitskreis PerspektivForum Behinderung. Die Hauptaufgabe der DEA ist die Zusammenarbeit der verschiedenen evangelischen Kirchen in Deutschland. Bekannt ist die DEA z.B. durch die Allianzgebetswoche.
Link: http://www.ead.de

Netterweise hat auch die DEA interessante Dokumente unserer Arbeit aus der Vergangenheit und Gegenwart ins Internet gestellt.
Link: http://www.ead.de/arbeitskreise/perspektivforum-behinderung/perspektivforum-behinderung.html

Viele Menschen mit Behinderung wünschen sich Inklusion von Menschen mit und ohne Behinderung. Christen sollten Profis und Vorreiter in Sachen Nächstenliebe sein.
In der Realität sieht das leider oft anders aus. EDENerdig meint, dass aber besonders Christen Orte schaffen sollten, an denen Menschen mit Behinderung nicht nur integriert werden sollten, sondern wo sich die Gesellschaft ganz natürlich gemeinsam mit ihnen entwickelen kann.
EDENerdig glaubt, dass Jesus Christus unser Vorbild in Inklusion ist und wir ihm nachfolgen sollten. Um das zu erreichen, möchte EDENerdig helfen, bauliche und zwischenmenschliche Barrieren zu erkennen und zu entfernen.

Link: EDENerdig
Grafik: Symbol des Bundesverbandes mit weisser Hintergrundfarbe und blauen Schriftzügen BeBDer Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB) ist ein Fachverband im Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland. Seine rund 600 Mitgliedseinrichtungen halten Angebote für mehr als 100.000 Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung aller Altersstufen bereit. Damit deckt der BeB bundesweit annähernd 50 Prozent der Angebote der Behindertenhilfe sowie wesentliche Teile der Sozialpsychiatrie ab. Als Zusammenschluss von evangelischen Einrichtungen, Diensten und Initiativen fördert, unterstützt und begleitet der BeB Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung und deren Angehörige.
Link: http://www.beb-ev.de
Grafik: Blaue und Dunkelblaue Kette ineinander verbundenIm Bundesverband gibt es auch einen Behindertenbeirat, der die Interessen von Menschen mit Behinderung gegenüber dem Vorstand und der Politik vertretet. Sie unterstützen den Vorstand des BeB in seiner Arbeit und sehen sich als Bindeglied zwischen dem Vorstand und den Menschen mit Behinderung in den einzelnen Diakonieeinrichtungen. Sie erarbeiten Stellungnahmen für den Vorstand zu aktuellen Fragen der Politik für Menschen mit Behinderung. Die Themen kommen aus den verschiedensten Bereichen, wie Arbeit, Wohnen, Freizeit, Ruhestand und vieles mehr. Die Beiratsmitglieder nehmen an den Mitgliederversammlungen, an Tagungen und den Parlamentarierabenden des BeB teil, um dort die Interessen und Meinungen von Menschen mit Behinderung zu vertreten. Die Beiratsmitglieder erwarten Ihre Ideen, Wünsche und Meinungen, um für Sie Ihre Rechte als Mensch mit Behinderung erreichen zu können.
Link: Behindertenbeirat
Flyer: Informationsbroschüre vom und über die Arbeit des Behindertenbeirat als PDF laden

Der Christlicher Körperbehindertenverein e.V widmet sich der sogenannten "Offenen Behindertenarbeit". Daher haben sie verschiedene Angebote, die für alle offen sind. Sie betreiben keine "Einrichtung", also kein Pflegeheim, Wohnheim oder ähnliches. Vorrangig bieten sie menschliche und praktische Hilfe, die es nicht auf Rezept gibt, dennoch aber notwendig und hilfreich ist. Se wollen die Begegnung zwischen Menschen mit Behinderung und Nichtbehinderten fördern, Behinderten die Teilnahme am öffentlichen Leben ermöglichen. Gemeinschaft, gegenseitige Hilfe erleben, etwas unternehmen, einmal heraus aus der alltäglichen Umgebung und Arbeit (oder Nichtarbeit), wieder Kraft und Mut schöpfen lassen. Ihr Wirkungskreis liegt im Landkreis Erzgebirge, wobei der Hauptsitz des Vereins in Annaberg-Buchholz ist.

Link: Christlicher Körperbehindertenverein e.V.

DIENET EINANDER e.V. hat sich das Ziel gesetzt, Menschen mit geistiger Behinderung einen Urlaub zu ermöglichen. Dies wird in praktischer Weise umgesetzt aber auch in geistiger Form. Die Freizeiten werden zu einem festen Zeitpunkt und Ort durchgeführt, aber für die Menschen individuell gestaltet.

Link: http://www.dienet-einander.de
Die evangelische Gemeinde "Hoffnungszentrum" veranstaltet Freizeiten für Menschen mit Behinderungen. Die Evangelische Gemeinde ist Mitglied im Bund Freier Pfingstgemeinden.
Link: http://www.hoffnungszentrum.de

Es ist ja hinreichend bekannt, dass es viele behinderte Menschen gibt, die besondere Begabungen haben. Roland Walter hat aber so viele Gaben geschenkt bekommen, dass man aus dem Staunen nicht mehr rauskommt. Er ist Dichter, Autor, Filmproduzent, Prediger, Missionar..... Haben wir irgendetwas vergessen? Überzeugen Sie sich selbst von seinen Fähigkeiten. Wer ihn nicht nur virtuell, sondern auch real begegnet, dem wird die Dimension seiner Gaben noch viel deutlicher werden! Wir wünschen uns, dass es mehr solcher Christen geben würde, die bereit sind, Ihre Gaben voll für Jesus einzusetzen.
Link: http://www.roland-walter.de/
Kurzporträt bei Kobinet-Nachrichten: http://www.kobinet-nachrichten.org/de/nachrichten/?oldid=30771

Eigentlich soll das Wort Gottes für jeden Menschen kostenfrei zugänglich gemacht werden. Wer aber zitate von Bibel aus unserer Zeit nutzt, muss Urheberrechtsgebühren bezahlen. Es gibt nur wenige Ausnahmen, wo man zitate aus modernen Bibel kostenfrei verwenden darf. Dies hat auch eine gruppe von Studenten festgestellt und hat beschlossen, diese Manko zu beseitigen. Alle interessierten werden aufgefordert die Bibel neu zu übersetzen. Zuerst vom Urtext so gut wie möglich 1:1 in Deutscher Sprache. Im zweiten Schritt soll die Bibel dann in barrierefreier leichter Sprache übersetzt werden. Das Projekt finanziert sich nur aus Spenden und ehrenamtlicher Mitarbeit. Die offene Bibel darf nach der Übersetzung kostenfrei genutzt werden.

Link: http://www.offene-bibel.de/

Allgemeine Angebote für Menschen mit und ohne Behinderung

Access Technologies Group bietet Beratung und weitere Dienstleitungen in den Bereichen Barrierefreiheit und Design von Produkten für alle Menschen an Ein Ziel zum Beispiel ist, Software- und Web-Entwicklungsprojekte so zu gestalten, dass ihre Produkte für jeden Benutzer (und jede Benutzerin) zugänglich sind.
Link: http://www.accesstechnologiesgroup.com

Wheelmap ist eine Karte zum finden von rollstuhlgerechten Orten. Jeder kann ganz leicht Orte finden, neu eintragen oder sogar verändern. Wie bei Wikipedia, aber noch einfacher als Wikipedia.
Link: Wheelmap.org

Die Enthinderungsselbsthilfe versteht sich als gesamtgesellschaftliche Interessenvertretung aller Autisten. Sie bietet als zuverlässiger Ansprechpartner für Autisten, gesellschaftliche Gruppen und Angehörigen (z.B. Eltern) von Autisten Beratung, Hilfe und Unterstützung zu praktischen Themen und zum Thema Autismus. Sie versteht sich als Ratgeber zur Selbsthilfe an.
Link: http://www.enthinderung.de/
RSS: Newsletter der Enthinderungsselbsthilfe

Der Verein "Gemeinschaft der Roller und Latscher e.V." veranstaltet gemeinsame Freizeiten für Menschen mit und ohne Behinderung. Der Begriff Roller wurde aus Rollstuhlfahrer und Latscher für "Fußgänger" gebildet. Wer Lust hat, gemeinsam mit Menschen mit und ohne Handicap unterwegs zu sein, ist bei Roller und Latscher Herzlich Willkommen.

Link: Roller und Latscher
Die Behinderten-Liga e.V. wurde 1981 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit Behinderungen zu unterstützen, die ausgegrenzt, benachteiligt sind und Hilfe brauchen. In den Selbsthilfegruppen finden betroffene Gemeinschaft, Beratung und Information. Die Behinderten-Liga besteht aus engagierte, ehrenamtliche körperbehinderte und nichtbehinderte Menschen. Der Verein arbeitet mit Behinderten- und Selbsthilfeorganisationen zusammen und dient als Koordinator übergeordneter Aufgaben, die der Behindertenhilfe und -selbsthilfe, der Rechtssicherung, der Verbesserung der Verhältnisse von Behinderten in allen Lebens- und Umweltbereichen, sowie der Teilhabe- und Gesellschaftspolitik. Horst Etter ist Vorsitzender der Behinderten-Liga und engagierter Christ, dass er im Vereinsheft Sozialaktiv immer wieder aufgreift. Denn als Mensch mit Behinderung kann man nur glücklich sein mit seiner Behinderung, wenn man Jesus in seiner Mitte und in seinem Leben aufgenommen hat.
Link: http://www.behindertenliga.de
Die ABM (arbeitsgemeinschaft behinderung und medien e.V.) ist ein Filmstudio, dass Sendungen für die Menschen mit Behinderung und ihrer Freunde produziert. Schwerpunkte dieser Produktionen sind Berichte über Menschen mit Handicap, ihren Umfeld und besonderen Begabungen. Außerdem wird über das Berufsleben von behinderten Menschen und ihre Integration in den Betrieben berichtet. Es kommen auch Angehörige, Freunde, Pfleger(helfer)Innen und Einrichtungen, die Menschen betreuen oder in ihrer Einrichtung integrieren (z.B. Kindergärten) zu Wort.
Die Sendungen haben ein sehr hohes Niveau. Daran können sich sogar die öffentlich-rechtlichen Sender messen lassen.
Link: http://www.abm-medien.de

Logo der Stiftung Deutsche Depressionshilfe Auch Depressionen können zur Schwerbehinderung führen. Es gibt viele Menschen, die wegen Depressionen nicht mehr arbeitsfähig sind. Um den Heilungsprozess für depressive Menschen zu verbessern, wurde die Stiftung Deutsche Depressionshilfe gegründet. Sie wollen die Erfolge auf dem Gebiet der Erforschung der Krankheit Depression und der Optimierung der Versorgung langfristig sichern und weiterentwickeln. Die Stiftung ist Ansprechpartner für Betroffene, Ärzte und Forscher.
Link: Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Link: http://www.schwbv.de
Der Internetradiosender Radio4Handicaps sendet 24 Stunden lang über Themen und aktuelle Ereignisse, die sich für Behinderung, Gesundheit, Sport, Soziales usw. interessieren.
Link: http://www.radio4handicaps.eu
Die Veeh-Harfe ist ein Saitenzupfinstrument, das ohne Notenkenntnisse gespielt werden kann. Eigens für das Instrument wurde eine einfache und deutliche Notenschrift entwickelt - reduziert auf das Wesentliche. Notenschablonen, die zwischen Saiten und Resonanzkörper geschoben werden, ermöglichen ein Spielen "vom Blatt" - die Noten werden begreifbar. Diese Musikinstrument ist Ideal für Menschen mit musikalischen Interesse, die Mühe haben, Instrumente mit Notenwerk zu erlernen. Mit wenigen Lernschritten ist das Spielen mit der Veeh-Harfe ein Kinderspiel und publikumsreif vortragbar.
Link: http://www.veeh-harfe.de

Europäische Angbote

Das PerspektivForum Behinderung beteiligt sich an den Zielen des European Disability Network (EDN) von Hoffnung für Europa. EDN heisst auf Deutsch übersetzt: Europäisches Behinderten Netzwerk. Wie das PerspektivForum Behinderung der Deutschen Evangelischen Allianz die Verknüpfung, Unterstützung und den Austausch von Christen mit Behinderung fördert, setzt das EDN dies Europaweit um. Im internet können Sie die beteiligten Ländern ersehen.
Link: Das Europäische Beehindertennetzwerk von Hope for Europe

Belgien: Gemeenten en Gehandicapten

England(1): Causeway Prospects
England(2): Throught the roof

Italien: Joni and Friends Italy

Österreich: Christ und Behinderung

Russland: Agape Biblia

Schweiz: Glaube und Behinderung

International: Deaf Opportunity Outreach

Die Milal Mission ist ein Weltweite Missionsarbeit für Südkoreaner, die von einem erblindeten Mann gegründet worden ist. In Deutschland wird der Schwerpunkt der Missionsarbeit auf Menschen mit Behinderung und Südkoranische Mitbürger gesetzt.

Europäische Arbeit in Deutschland: Europe Milal Mission e.V.
Weltweite Missionsarbeit und Koordination: World & Milal International

Weltweite Angebote

Die amerikanische und weltweite operierende Organisation Joni and friends verfolgt das Ziel, Menschen mit Behinderung zu erreichen, für Jesus Christus zu gewinnen und die Gemeinden für die Unterstützung von Menschen mit Behinderung und deren Angehörige zu fördern.
Link: http://www.joniandfriends.org
Grafik: Dunkeloranger Globus wird zu einem drittel als Symbol angezeigt. Unter dem Globus steht in schwarzer Schrift mit hellorangen Hintergrund der Text Global Team HilfsbundDas Global Team Hilfsbund vermittelt Patenschaften für benachteiligte Kinder in Afghanistan und China. Der Schwerpunkt liegt bei Kindern mit einer Hörbehinderung.
Link: http://global-team.org